Eclipse Düsseldorf

Eclipse Düsseldorf

Eclipse in Düsseldorf

Auf dem Grundstück an der Georg-Glock-Straße 22 / Ecke Kennedydamm entsteht das    16-geschossige Bürohochhaus nebst 2-geschossigem Eingangsbauwerk. Es werden         26.000 m² Mietfläche realisiert. Das Gebäude soll Ende 2022 bezugsfertig sein.

Die Besonderheit des Neubaus ist die Konzeption als vertikaler Campus.

Die Fassade wird als in weiten Teilen zweischalige Element-Fassade (Doppelfassade) konzipiert. In den beiden Sockelgeschossen kommt eine 1-schalige Fassade zur Ausführung.

Jeder 2. Fensterflügel/Achse im Bereich der 2-schaligen Fassade, oberhalb der Sockelgeschosse, ist zu öffnen, so dass neben der mechanischen Lüftung auch eine unterstützende natürliche Belüftung möglich ist.

Die Fenster in den Obergeschossen (außer Sockelgeschosse) erhalten einen individuell steuerbaren im Scheibenzwischenraum der Doppelfassade liegenden Sonnenschutz.

Das Gebäude soll als Green Building nach dem Standard DGNB Gold zertifiziert werden.

Bauvorhaben:  ECD - Eclipse, Düsseldorf

Bauherr: die developer - Eclipse Düsseldorf GmbH, Düsseldorf

Auftraggeber:  Dreßler Bau GmbH, Aschaffenburg

Architekt:  HPP Architekten GmbH, Düsseldorf und

                     UN Studio B.V., Amsterdam

Fachingenieur:  AMP Ingenieurgesellschaft mbH, Neuss

Projektsteuerung:  IQ Real Estate GmbH, Düsseldorf

Baujahr:  2021-2022

Link:  https://diedeveloper.de/portfolio/eclipse/

 

Leistungsspektrum:  ca. 1.630 m² Pfosten-Riegel-Fassade 1-schalig,  ca. 7.800 m² Sägezahnfassade 2-schalig mit integriertem Sonnenschutz,  ca. 2.625 m² Helix Doppelfassade 2-schalig,  ca. 130 m² Elementfassade 1-schalig,  ca. 100 m² Windschutzwand,  ca. 1.460 m² Attikabekleidung,  ca. 100 m² Glasdachkonstruktion